Medienproduktionen und Kino

Peter Lokk und Regisseur Sinkel

"Wieder Sehen" heißt die Filmreihe
der Journalistenakademie (JA) im
MAXIM. Zur Premiere mit dem
Lina-Braake-Film kam auch dessen
Regisseur Bernhard Sinkel (li), hier
mit JA-Geschäftsführer Peter Lokk.

Angeregt von der Entwicklung im Internet und in den neuen Medien haben in der Stiftung Journalistenakademie (JA) Dr. Hooffacker die Bilder längst das Laufen gelernt.

Als der Kurs "Medienproduktion" 2009 einen Film über die Geschichte des MAXIM drehte, kreuzten sich erstmals die Wege des Kinos und der Journalistenakademie.

Im Dokumentarfilm „Und mehr bedarf es nicht” wird in bewegter Form der „Kinomacher” Sigi Daiber vorgestellt.

Seitdem führt die Journalistenakademie im MAXIM nicht nur ihre Videoproduktionen vor, sondern ist auch eine Kooperation mit MAXIM, Bezirksausschuss und Geschichtswerkstatt Neuhausen e.V. eingegangen.

„Diese Zusammenarbeit entwickelt sich prächtig und macht stark”, so Dr. Gabriele Hooffacker, die Leiterin der Journalistenakademie.

2010 begeht die Akademie ihr zehnjähriges Bestehen und möchte als Kino-Partner einen Teil der Jubiläumsveranstaltungen im MAXIM feiern.

 

27. März 2017

Programm heute

Heute kein Filmprogramm.
Die nächsten Termine finden Sie in der Wochenübersicht ...

MAXIM-Aktuell

Impressum