Das MAXIM braucht Freunde

Blick in den Kinosaal

2012 wird das MAXIM 100 Jahre alt
(Blick in den historischen Kinosaal).
Bild: Stefanie Murr, FH Rosenheim

2012 feiert das MAXIM – das drittälteste Kino der Stadt und damit ein Stück Münchner Kino- und Kultur-Geschichte - seinen 100. Geburtstag. Bis dahin soll es in neuem alten Glanz erstrahlen.
MAXIM ist Kultur. Kultur braucht Freunde und Förderer.

Für München ist es wichtig, dass diese Institution erhalten bleibt. Dafür kämpft der Bezirksausschuss von Neuhausen-Nymphenburg mit seiner engagierten Vorsitzenden Ingeborg Staudenmeyer.
Jetzt braucht es kreative und innovative Ideen für die Renovierung. Gesucht sind Freunde und Förderer – Menschen mit Liebe fürs Detail und für Nostalgie. Im MAXIM gibt es viel zu tun. Das kostet Geld.


Das MAXIM ist auf der Suche nach Liebhabern, nach Geschäftsleuten und Institutionen, die dieses Münchner Kulturgut finanziell unterstützen.
Initialzündungen sind notwendig. Am besten sofort.

Werden Sie Aktivist!

Nachricht jetzt   |  

 

Gestalten Sie jetzt die Zukunft des MAXIM: als Kino-Besucher, als Mitglied im Freundeskreis, als Förderer!

 

27. März 2017

Programm heute

Heute kein Filmprogramm.
Die nächsten Termine finden Sie in der Wochenübersicht ...

MAXIM-Aktuell

Impressum