„Ich mache Kino, und mehr bedarf es nicht.”

„Und mehr bedarf es nicht” ist das filmische Kurzporträt über Siegfried Daiber und das MAXIM in München, Neuhausen. Der Titel ist ein Zitat. Daiber sagt:„Wenn ich ein Resumee über mein Leben ziehen soll, dann würde ich sagen: Ich habe Kino gemacht und mehr bedarf es nicht.”

Sigi Daiber beim Film vorführen

Ein Herz für den progressiven Film

Im Film spielt er die Hauptrolle. Der Kinomacher wird selbst zum Darsteller. Er sorgt dafür, dass das Stadtteilkino ins Licht der Öffentlichkeit gerückt wird. Sechs Filmschaffende aus einem Kurs der Stiftung Journalistenakademie Dr. Hooffacker haben das Portrait über Sigi Daiber und das MAXIM gedreht und produziert.

Mit ihrem Acht-Minuten-Film haben die Videojournalisten Stephan Buchholz, Marilisa Cozza, Alexander Laudien, Nicola Osseforth, Eva-Maria Posselt und Michael Siekirra den Auftakt einer Filmreihe der Journalistenakademie im MAXIM initiiert. Am Beispiel von Sigi Daiber zeigen sie, dass Eigeninitiative und Kreativität von Menschen Dinge anstoßen und in Bewegung bringen können. Mehr dazu im Film

27. März 2017

Programm heute

Heute kein Filmprogramm.
Die nächsten Termine finden Sie in der Wochenübersicht ...

MAXIM-Aktuell

Impressum