Licht-Spiel-Haus

„... die im Dunkel sieht man nicht” (Brecht). Das MAXIM holt sie ans Licht, die Filme für das besondere Publikum, die neuen Ideen, die alten Raritäten. Das MAXIM ist Kino jenseits des Mainstreams. Es ist offen auch für junge Filmschaffende, Künstler und kreative Köpfe.

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich Adobe Flash Player herunterladen

Das Münchner Stadtteilkino hat seinen eigenen Charme. Es ist Sprachrohr, ist weitsichtig, ist hintergründig, ist wie der Kinomacher Sigi Daiber. Es ist ein Lichtspielhaus aus der guten alten Zeit mit einem ambitionierten Programm, ein Guckkastenkino mit Gefühl. Es ist ein Treffpunkt für alle, die Filme in ihren Köpfen weiterleben lassen.

"Ich mache Kino, und mehr bedarf es nicht", sagt Sigi Daiber. Repertoire-filme liegen ihm besonders am Herzen. Fundstücke, die nur noch wahre Kinofreunde kennen. Die Reihe "Wieder Sehen im MAXIM" zeigt solche Raritäten.

Das MAXIM ist Sigi Daiber - Sigi Daiber ist das MAXIM. Beide gehören zusammen. Jeden Tag seit 32 Jahren. "Ich mag meine Zuschauer. Ich mag es, wenn sie Zeit mitbringen, sich über den Film unterhalten." Nach der Vorstellung wird das Kino regelmäßig zum Café. Ein Ort, um zu bleiben.

27. März 2017

Programm heute

Heute kein Filmprogramm.
Die nächsten Termine finden Sie in der Wochenübersicht ...

MAXIM-Aktuell

Impressum